GÄHNEN

Gähnen und Hirnnerven (Kopfarbeit 2)

Wie kann Gähnen unsere Stim­mung beein­flus­sen? Was haben Hirn­ner­ven, Mimik und Atmung damit zu tun? Warum soll­ten Sie zu Ihrem eige­nen Wohl nicht die Stirn in Falten legen, wenn Sie dies lesen? Welche Hirn­ner­ven werden beim Gähnen beson­ders ange­spro­chen? Über 700 Perso­nen haben ihr persön­li­ches Erle­ben von Gähnen schon geteilt und mehr als die Hälfte der Teil­neh­men­den gibt an, Möglich­kei­ten zu kennen um selber ins Gähnen zu kommen.

News­let­ter vom 28. Mai 2019
von Susanne Wagner · Ausgabe Nr. 6 · 5 /​2019