Glossar

Ansteckung siehe Nachgähnen

Atemlehre nach Middendorf: Der Erfahrbare Atem. Atemlehre von Ilse Middendorf (1910-2009)

 

Befindlichkeit: So geht es mir in diesem Moment, mit dem, was ich gerade erlebe.

Chasmologie: die wissenschaftliche Erforschung des Gähnens (Quelle)

Der Erfahrbare Atem: siehe Atemlehre nach Middendorf

Gähnakt:

  1. Verstärkter Einatem (durch Mund), Brustkorb weitet sich, evtl. Neigung des Kopfes nach rückwärts, Zwerchfell und Kehlkopf senken sich, Nasenflügel und Gaumensegel heben sich, Zunge bewegt sich nach rückwärts, Stimmlippen rücken aneinander.
  2. Brustkorb dehnt sich so weit wie individuell möglich, Zwerchfell und Kehlkopf im Tiefstand. Unterkiefer senkt sich gemäss Öffnung der Mundhöhle nach unten. Zunge bewegt sich weiter rückwärts, Hebung des weichen Gaumens. Veränderung des muskulären Spannungszustandes einer individuell wechselnden Zahl von Muskeln im Hals- Schulter- und Rumpf bis in die Extremitäten. Breitziehen des Mundes, evtl. Schliessen der Augen (oder bei 3.), evtl. individuell begleitende Bewegungen.
  3. Kurze Ausatmung (durch Mund und oder Nase), Aufsteigen von Unterkiefer und Kehlkopf. Lösung der in 2. kontrahierten Muskeln, evtl. tönen, seufzen, stöhnen, Breitziehen des Mundes, Schliessen der Augen. Kopf wieder in dynamischem Gleichgewicht. Mehr oder weniger deutliches Tränen. Schluckakt.
    (Quellen: Provine 2014, Trappe 1929, Eigenerfahrung)

 

Gähnimpuls: Das Bedürfnis, zu gähnen.

Gähnen, unterdrücktes: Ich gebe mich einem Gähnimpuls nicht hin, sondern unterdrücke das Gähnen z.B. durch Zusammenpressen der Zähne

Gähnen, steckengebliebenes: Ich habe mich einem Gähnimpuls hingegeben, jedoch kann sich das Gähnen nicht entfalten (Gähnakt 1.-3. wird nicht vollzogen)

Gähnen, zugelassenes: Auf ein Gähnimpuls folgt ein Gähnakt (den ich bewusst wahrnehme aber nicht störe)

Middendorf, Ilse (1910-2009): deutsche Atemtherapeutin und Begründerin einer Atemlehre, die sie selbst als Der Erfahrbare Atem bezeichnete. Biografie und Interviews

Nachgähnen: Gähnimpuls ausgelöst durch Ansteckung (Spiegelneuronen, Provine 2014)

Nasengähnen: Die Lippen bleiben während des Gähnakts geschlossen, die restlichen motorischen Vorgänge spielen sich ab, wie in Gähnakt beschrieben

steckengebliebenes Gähnen: siehe Gähnen, steckengebliebenes

unterdrücktes Gähnen: siehe Gähnen, unterdrücktes

zugelassenes Gähnen siehe Gähnen, zugelassenes

 


Wo keine Quelle angegeben ist, stammen die Definitionen von Susanne Wagner

 

Schreibe einen Kommentar