GÄHNEN

Fragebogen

Gähnen ... wie erlebe ich das?

«Gähnen ist eine Reak­tion auf Verän­de­run­gen von Verhal­ten oder physio­lo­gi­schem Zustand und unter­stützt sie.» – Wie erlebe ich das? Der Frage­bo­gen zum Gähnen war vom 1. Januar bis 30. Juni 2019 online. Die Umfrage ist nun abge­schlos­sen und geht in die Auswer­tung – Infor­ma­tio­nen folgen.

Das Gähnen ist ein alltäg­li­ches Verhal­ten. Es ist jeder und jedem von uns bekannt und bleibt trotz­dem ein Phäno­men. Wozu dient es uns? Wie erle­ben Sie persön­lich das Gähnen? Susanne Wagner freut sich auf Ihre Antwor­ten! Vielen Dank für die Teil­nahme. Kontak­tie­ren Sie mich mit Ihren Fragen oder Anre­gun­gen.

Es dauerte etwa 10 Minu­ten um den Frage­bo­gen auszu­fül­len und es war auf allen Gerä­ten möglich (Desk­top, Tablet, Smart­phone). Die Daten wurden anonym verar­bei­tet und auf einem Server in Deutsch­land gespei­chert. Wenn Sie an den Ergeb­nis­sen der Umfrage inter­es­siert sind, besu­chen Sie die Seite später wieder oder abon­nie­ren Sie den News­let­ter.

Danke für Ihre Teil­nahme! Ich habe die Daten im Rahmen meiner Diplom­ar­beit zum Abschluss des Diplom­lehr­gangs Atem­the­ra­pie und Atem­päd­ago­gik Midden­dorf sbam am Atem­in­sti­tut Schweiz gesam­melt.

«Gähnen ist eine Reak­tion auf Verän­de­run­gen von Verhal­ten oder physio­lo­gi­schem Zustand und unter­stützt sie. Bei Verän­de­rung kann es sich um Müdig­keit, Erre­gung, Aggres­sion oder die Tempe­ra­tur des Gehirns handeln ... aber auch um die Zeiten, zu denen wir am häufigs­ten gähnen. ... Bei Menschen erstre­cken sich die Verän­de­run­gen per Anste­ckung auch auf die Gruppe.»
Provine (2014, S. 51)

«Ich kenne kein ande­res Verhal­ten, welches eine so breite Palette an Funk­tio­nen hätte», sagt Dr​.med. O. Walu­sin­ski, ein wich­ti­ger Mann der Gähn-Forschung, in einer Repor­tage des Bayri­schen Rund­funks zum Thema Gähnen.

2 Kommentare zu “Fragebogen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.